Self-pleasing ist das neue people-pleasing

Mal ehrlich: ist es dir jemals gelungen, es anderen recht zu machen? Hast du dich jemals gut dabei gefühlt, deine eigenen Grenzen zu überschreiten, in der Hoffnung, dass sich jemand anderes dadurch besser fühlt? Hat es sich jemals gut angefühlt, dein eigenes Licht unter den Scheffel zu stellen, damit jemand anderes sich nicht durch dich bedroht fühlt?

Vielleicht kennst du – wie ich – das Gefühl, es sowieso niemandem recht machen zu KÖNNEN, hast aber das Gefühl, es zu MÜSSEN. Vielleicht weißt du – wie ich – dass dich der Versuch deinen inneren Frieden kostet. Vielleicht spürst du – wie ich – dass es jetzt genug ist. Dass jetzt DEINE Zeit gekommen ist. Dass es anderen nicht besser dadurch geht, wenn du leidest. Dass es dir aber besser geht, wenn es dir gut geht, weil du dir erlaubst, voll und ganz du selbst zu sein und bereit bist, den Preis der Disharmonie dafür zu zahlen, um deine innere Harmonie zu wahren.

Vor einigen Wochen war ich auf einem meiner Spaziergänge im Leipziger Mariannenpark, als ich diesen Heißluftballon dort starten sah. Ich hatte vorher noch nie einen Ballon aus nächster Nähe starten gesehen und war total fasziniert von dem Feuer, von der heißen Luft, die in diesen riesigen Ballon gepustet wurde und dafür sorgte, dass er abhob und immer höher stieg und schließlich ganz ruhig und zutiefst friedlich davon schwebte. 

Mir kam in dem Moment folgende Analogie:

Eigentlich steckt doch hinter der Kritik, die andere an uns und unserem Lebensstil üben, meistens nichts weiter als heiße Luft. Oft sind wir dazu verführt, diese Kritik persönlich zu nehmen und uns von ihr runter ziehen zu lassen, uns selbst in Frage zu stellen, uns falsch zu fühlen und bla bla bla. 

Wie wäre es stattdessen, ab sofort diese heiße Luft als Treibstoff für den Ballon unserer Träume zu nutzen und nicht TROTZ, sondern WEGEN der Kritik immer weiter aufzusteigen und friedlich davon zu schweben? Jede Kritik als Bestätigung zu sehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind?

Ich bin mir sicher, dass wir da oben auf viele interessante Menschen und viele interessante Geschichten treffen werden.

Lass dir nichts erzählen. Von niemandem.

Alles Liebe

Caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s